drucken

Berufseinstiegsbegleitung

Seit 2010 führt der FJBM in Bietergemeinschaft mit dem KJR Esslingen, sowie dem BAZ Esslingen e.V. die Maßnahme Berufseinstiegsbegleitung durch. Der FJBM ist dabei zuständig für die Berufseinstiegsbegleitung an der Ludwig-Uhland-Schule Gemeinschaftsschule in Wendlingen am Neckar.

Die Berufseinstiegsbegleiter/-innen („BerEbs“) schließen eine Lücke im Übergangssystem: Sie begleiten ausgewählte  Schüler/-innen von der Berufsorientierung in der Schule bis hinein in die Ausbildung. Sie übernehmen die Schüler/-innen in der 8. Klasse bis ins erste Ausbildungsjahr.

Diese Maßnahme ist Teil der „Abschluss- und Anschluss-Bildungsketten bis zum Ausbildungsabschluss“, eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Die Bildungsketten sind ein Bild dafür, wie Schüler/-innen trotz schwieriger Ausgangslage den Übergang von der Schule in die Berufswelt schaffen können. Wie die Glieder einer Kette reihen sich die Stationen und Maßnahmen aneinander bis zum erfolgreichen Ausbildungsabschluss. Die drei Instrumente der Bildungsketten sind

1. Potenzialanalyse (Profil AC)
2. Berufseinstiegsbegleitung
3. Berufsorientierung (Berufsberatung)

Übersicht
 

Das ESF-Bundesprogramm Berufseinstiegsbegleitung wird gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, die Bundesagentur für Arbeit und den Europäischen Sozialfonds.

 

 

Ihr Ansprechpartner:

Patrick Maser
Fachdienst Jugend Bildung Migration
BruderhausDiakonie
Kirchheimer Straße 60
72622 Nürtingen
Telefon 07022 21751-19
Fax 07022 21751-20
Mobil 0176 34566104
patrick.maser(at)bruderhausdiakonie.de

Fachdienst Jugend, Bildung, Migration Nürtingen
Kirchheimer Straße 60
72622 Nürtingen
Tel.: 07022 21 75-113
Fax: 07022 21 75-120

 
Fachbereichsleitung:
Ingrid Gunzenhauser

Veranstaltungen

Zeit spenden für Menschen

Ehrenamt-Messe in Ravensburg

mehr »

Fit für die Rückkehr in den Pflegeberuf

Seminar zum Wiedereinstieg in den Beruf in Tübingen

mehr »